LANDWIRTSCHAFT UND GRÜNGUTVEREDELUNG

DIE GESCHLOSSENEN NÄHRSTOFF- UND ENERGIEKREISLÄUFE

Hofdüngererde

Hofdünger und organische Abfälle in Form von Häckselgut werden in der Vorgrube gemischt und regelmässig der Biogasanlage zugeführt, wo sie einer thermophilen Vergärung von 50 °C ausgesetzt werden.
Der vergorene Festteil, ein feinfasriger, hochwertiger Kompost wird einer weiteren, diesmal aeroben Kompostierung unterworfen. Im letzten Schritt wird der Kompost nochmals mit Nährstoffen aus der Gülle angereichert und getrocknet.
Die so gewonnene, homogenisierte Hofdüngererde wird in Säcken zu 50 Litern abgepackt oder kann lose bezogen werden.

Der Kreis schliesst sich - aus Grüngut und Hofdünger ist eine wertvolle, homogenisierte Hofdüngererde entstanden.

Die Düngererde eignet sich sowohl für den Gartenbesitzer, den Gärtner wie für den Bauern. Der gute Waldgeruch ist ein weiteres Merkmal dieses vorzüglichen Produktes, weshalb es auch von Grossabnehmern geschätzt wird.

 

Gehalt 
Organische Substanz75%
N gesamt 27.3 kg/Tonne
P2 O512.4 kg/Tonne
K2O16.9 kg/Tonne
Mg3.82 kg/Tonne
ph-Wert8
 
Anwendungsgebiete
Gartenbeete, Rosenbeete, Rasen, Rasendünger, Beerendünger
 
Organischer Flüssigdünger aus Dünngülle
Stickstoffbetonter Volldünger zum Düngen Ihres Gartens. Hergestellt aus vergorener und separierter Biomasse. Anwendung: 2 Deziliter mit 10 Liter Wasser mischen und einmal pro Woche giessen.

Erhältlich in Kanister verschiedener Grössen

Unsere Produkte in der Übersicht:


Die Gehalte entsprechen einem Mehrnährstoffdünger. Die Hofdüngererde ist zudem biologisch hochaktiv und schützt vor Auswaschung.

Auszeichnung durch die Stiftung (MUT) "menschengerecht, umweltgerecht, tiergerecht".

Unsere Anlage zur Herstellung von handelbarer, hochwertiger Hofdüngererde aus Hofdünger und Grünabfällen via Vergärung in der Biogasanlage ist von der MUT-Stiftung mit einem Förderpreis ausgezeichnet worden
(20. Februar 2000).

Gewinner Solarpreis 2000
Kategorie G: Holz- und Biomasseanlagen

November 2001
Anerkennungspreis des "Innovationsforum Veredelung und Umwelt" Ilshofen (Deutschland), das vom Land Baden-Württemberg und der EU unterstützt wird für das Produkt "Homogenisierte Düngererde",
Sparte: Vermarktungsfähiges Endprodukt.